Quarter Horse Journal

Das Magazin für Westernreiten - erscheint 12x im Jahr

Westernreiten hat seinen Ursprung zwar im so genannten „Wilden Westen" der sagenumwobenen Cowboys, ist aber längst mit seinen verschiedenen Disziplinen - nicht nur in Amerika - eine der beliebtesten Sportarten geworden.

Auch in Deutschland findet der „etwas andere Reitstil" immer mehr Freunde: in den vergangenen Jahren wuchs hier die organisierte Westernreiterei jährlich um rund zwanzig Prozent. Import, Zucht, Ausbildung, Zubehör und Turniersport haben einen Markt entstehen lassen, in dem jedes Jahr viele Millionen umgesetzt werden.

Das Quarter Horse steht für den amerikanischen Traum vom Reiten und ist zahlenmäßig die stärkste Pferderasse der Welt, mit mehr als 4 Millionen eingetragenen Pferden in 77 Ländern und jedes Jahr kommen rund 150.000 Fohlen dazu.

Seit ihrer Gründung vor über fünfundzwanzig Jahren, hat die Deutsche Quarter Horse Association e.V. (DQHA) zielstrebig und erfolgreich auf das damals gesteckte Ziel hingearbeitet: das amerikanische Quarter Horse in Deutschland bekannt zu machen, seine Verbreitung zu fördern, die Züchter zu fördern, zu unterstützen und allen Freunden dieser Pferderasse die Möglichkeit des Wettkampfes zu geben.

 

Das Magazin

Das Quarter Horse Journal erscheint seit 1991. Als offizielles Organ von mehreren Verbänden im Westernreiten erhalten deren Mitglieder das QHJ im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Somit ist das Quarter Horse Journal längst ein unverzichtbarer Pflichttitel aller Westernreitinteressierten in Deutschland, Österreich und der Schweiz geworden.